Fettreiche Diäten: Unter bestimmten Umständen gesundheitsförderlich

Ernährungsformen mit Schwerpunkten auf Fett und Verzicht auf Kohlehydrate gelten heutzutage nicht mehr als Newcomer unter den zahllosen Diätansätzen. Dennoch zeigen erfolgversprechende Studien jetzt erstmals positive Ergebnisse unter ärztlicher Kontrolle.

Fettreiche Diäten senken Blutfette

Ketogene Ernährungsform – mehr als nur ein Trend?

Die Schlagworte der letzten Jahre kennen kundige Leser nur zu gut: Low Carb Diät, Dukan Diät und Co. sorgten für Trends unter Anwendern und verbreiteten sich in Deutschland innerhalb kürzester Zeit. Buchautoren, Ernährungswissenschaftler und Unternehmen profitierten von der Nachfrage und verdienten nicht selten gutes Geld mit diesen Themen.

In einem Interview mit Deutschlandradio erklärt der Neurologe Friedemann Paul von der Berliner Charité:

Wir vermuten, dass diese Ernährungsumstellung zu einer schonenderen Verwertung im Gehirn führt. Und dass diese bessere Verwertung der Energie fürs Gehirn schützend ist vor schädlichen Einflüssen.

Tatsächlich weist seine Studie erste handfeste Resultate aus, die durchaus für eine Umsetzung dieser Ernährung sprechen. Wer auf Kohlenhydrate verzichtet und sich dafür mehr Gemüse, Fisch und Fleisch oder Milch gönnt, beugt oxidativem Stress vor.

Ungewöhnlich: Fett macht nicht immer fett

Trotz des mitunter an Völlerei erinnernden Zugriffs bei Butter, Ölen und anderen potenziellen Dickmachern stand am Ende fest: in richtiger Zusammenstellung macht der fettige Speiseplan nicht dick, sondern reduziert sogar das Gewicht. Sogar eine Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit ließ sich in einigen Fällen beobachten.

Kritiker zeigen sich dennoch nicht komplett überzeugt. Zu groß sei bei einer solch eingeschränkten Diät die Gefahr Verdauungsprobleme oder Leberschäden zu riskieren. Eine ärztliche Betreuung oder grundsätzliche Absprache vor Beginn der Ernährungsumstellung bleibt ratsam.

Außerdem: Nicht jeder schafft es Süßigkeiten und Säften vollkommen zu entsagen. Auch Nudeln, Brot und Kartoffeln gelten gerade in unseren Breitengraden als Grundnahrungsmittel und nehmen in der klassischen Lebensmittelpyramide einen beträchtlichen Stellenwert ein. Wer sich mit dem Koch- und Lebensstil jedoch anfreundet, erreicht eventuell eine Steigerung des eigenen Wohlbefindens.

Quelle: www.dradio.de

Die effektivsten Diäten 2017

Unsere Leser haben gewählt: Welche Diät überzeugt durch gute Ergebnisse?

Zum Testsieger Diäten im Test

Herbalife: Investorenzank um Diät-Shake-Hersteller

Die Schlacht um das Herbalife-Konzept

Die Vorwürfe eines Managers wiegen schwer: Basiert Herbalife auf einem illegalen Pyramidensystem? Eine erbitterte Schlammschlacht zwischen Investoren.

Cleverer Zahn gibt Tipps zu Diätplänen und gesunder Ernährung

Chip im Zahn hilft bei Diäten

Ein Computer-Chip im Zahn analysiert unsere Nahrungsaufnahme und hilft bei der Optimierung von Diäten und Speiseplänen. Nur eine verrückte Zukunftsidee?