Ernährungspyramide: Gesund Essen und Trinken

Ein ausgewogenes und gesundes Essverhalten ist mit den richtigen Vorgaben nicht schwierig zu erreichen. Die Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung hilft Ihnen bei der Wahl der richtigen Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs.

Auch bei einer gesunden Ernährung gilt grundsätzlich, dass nichts absolut und strengstens verboten ist: Der entscheidende Faktor liegt lediglich in der Qualitätseinschätzung und der daraus resultierenden empfohlenen Menge. Anhand der unten aufgeführten Grafik können Sie bereits mit einem Blick erahnen, dass breitere Lebensmittelbereiche auch häufiger konsumiert werden dürfen. Am besten machen Sie sich einen Ausdruck und hängen diesen in der Küche auf, um jederzeit auf eine schnelle Orientierung zurückgreifen zu können.

Ernährungspyramide

Einzelne Stufen der Ernährungspyramide

Typischerweise beginnt man bei der Erläuterung der Ernährungspyramide am Boden der Schaugrafik. Die Breite jeder Ebene signalisiert, wie groß die Rolle des jeweiligen Nahrungsmittels im Alltag ausfallen sollte. Stufe für Stufe sinkt die empfohlene Konsummenge, bis schließlich an der Spitze die kleinen Sünden erreicht werden, welche das Leben hin und wieder versüßen.

Oft vernachlässigt: Ausreichend Trinken

Flüssigkeit ist der zentrale Motor für unseren Körper und beeinflusst den Stoffwechsel in starker Form. Grundsätzlich raten wir zu mindestens 1,5 Litern, die Sie pro Tag trinken sollten. Dementsprechend sind Getränke grundsätzlich ganz unten in der Ernährungspyramide angesiedelt. Insbesondere Mineralwasser sowie Saftschorlen und Teesorten (ohne Zuckerzusatz) sind hier zu empfehlen.

Wertvolles aus Getreide

Drei Mal am Tag dürfen Sie sich bedenkenlos Brot, Nudeln oder Reis sowie Kartoffeln und Getreideprodukten sättigen. Ihr Körper profitiert vor allen Dingen von den wichtige Ballaststoffen und Kohlenhydraten. Aber auch Vitamine und Mineralien sind hier hoch anzusiedeln.

Die Natur als Klassiker

Obst und Gemüse gelten als Dauerbrenner für eine gesunde Ernährung. Viele ihrer Inhaltsstoffe fördern die Gesundheit und enthalten gleichzeitig und sind roh, gegart oder als Saft äußerst schmackhaft. Kein Wunder, dass zahlreiche Medziner zu zwei bis drei Portionen täglich raten. Aufgrund der geringen Anzahl an Kalorien können Sie ihrer Figur also kaum einen besseren Gefallen tun. Runden Sie also ihre nächsten Mahlzeiten einfach mit mehr Obst und Gemüse ab oder gönnen Sie sich etwas Fruchtiges für zwischendurch.

Milch und Käse nicht vergessen

Milchprodukte und Käse legen wir Ihnen insbesondere in fettarmer Form ans Herz. Mittlerweile verfügt jeder Supermarkt über ein entsprechend großes Sortiment, so dass Sie nach Geschmack wählen können. Auf diese Weise führen Sie Ihrem Körper dringend benötigtes Calcium und auch Eiweiß zu. Ein Viertel Liter Milch oder zwei Scheiben Käse reichen bereits für den gesamten Tag aus.

Fisch statt Fleisch - Gesund durch mehr Abwechslung

Ernährungswissenschaftler betonen seit langer Zeit, dass Fisch immer noch einen zu niedrigen Stellenwert in Deutschland besitzt. Dabei ist gerade Seefisch eine mehr als positive Alternative zum stark verbreiteten täglichen Fleischgenuss. Probieren Sie einmal ihre Woche auf 2 bis 3 Tage, in denen Fleisch zu ihren Mahlzeiten gehört, anzupassen. So decken Sie weiterhin ihren Eisenbedarf und leben dabei trotzdem deutlich gesünder.

Jeder benötigt Fette und Öle

Aufgrund der hohen Kalorienanzahl sollten Fette und Öle bewusst und in Maßen konsumiert werden. Ein kompletter Verzicht ist hingegen äußerst schädlich, da unsere Zellwände und Organe auf Fettsäuren und fettlösliche Vitamine angewiesen sind. Richtwert sind 15 bis 25 Gramm Butter oder Margarine, was in etwa 1,5 Esslöffeln Pflanzenöl entspricht und in keinem Ernährungsplan fehlen sollte.

Kleine Sünden

Wer kann schon von sich sagen, dass er komplett auf Süßigkeiten und sonstige Knabbereien verzichten kann? Gerade diese Produkte sorgen oftmals für ein Wohlgefühl, dass Sie niemals komplett aus Ihrem Leben verbannen sollten. In Maßen gegessen erwarten Sie dadurch auch keine unerwünschten Kilos.

Die effektivsten Diäten 2017

Unsere Leser haben gewählt: Welche Diät überzeugt durch gute Ergebnisse?

Zum Testsieger Diäten im Test